Düsseldorf-Unterbilk

Düsseldorf-Unterbilk ist ein zentraler Stadtteil der Landeshauptstadt Düsseldorf und gehört zum Stadtbezirk 3.

Der Stadtteil grenzt an die Stadtteile Carlstadt, Stadtmitte, Friedrichstadt, Bilk, Hamm und Hafen.

An die S-Bahnlinien S 8, S 11 und S 28 ist Unterbilk durch die S-Bahnhöfe Bilk und Völklinger Straße mit Fahrtrichtungen Neuss, Kaarst, Mönchengladbach, Dormagen, Köln, Bergisch Gladbach, dem Hauptbahnhof, Gerresheim, Mettmann, Wuppertal und Hagen angeschlossen. Die Stadtbahnlinien U71, U72, U73 und U83, die Straßenbahnlinien 706, 707, 708 und 709 sowie Buslinien verbinden Unterbilk mit anderen Stadtteilen. Der Bilker Bahnhof, welcher formal jedoch in Unterbilk liegt, wird derzeit von Stadtbahnlinien in Richtung Innenstadt, Hamm, Südfriedhof, Volmerswerth, Heinrich-Heine-Universität, Unterrath, Benrath und Ratingen angefahren.

Die Lorettostraße hat sich durch die Nähe zum Medienhafen zu einem Schwerpunkt für Designermode, Möbel und Szenegastronomie entwickelt. In der Nachbarschaft bieten Tonstudios, Tango- und Kochschulen ihre Dienste an.

Etwas weiter südlich befindet sich der Florapark, der nach dem in Düsseldorf herrschenden Leitbild der Gartenstadt und der Reformbewegungen der Stadtplanung des ausgehenden 19. Jahrhunderts angelegt wurde.

Das Polizeipräsidium und die Oberfinanzdirektion wurden zwischen 1929 und 1939 am Jürgensplatz auf dem Gelände einer ehemaligen Husarenkaserne erbaut.

Auf dem Friedensplätzchen wird dienstags und freitags der Rheinische Bauernmarkt abgehalten.

An der Grenze zu den Nachbarstadtteilen Bilk und Friedrichstadt, am Bilker Bahnhof, befindet sich das Stadtteilzentrum Düsseldorf Arcaden mit Einkaufszentrum, Schwimmbad, Stadtbücherei und Bürgersaal.

Willkommen in Unterbilk und an der Düssel.

Mehr Weniger

K11 – vierzehn unterbilker.

Ein wesentlicher Hinweis für Sie vorab:

Dies ist ein KfW40 EE-Haus
Das gesamte Mehrfamilienhaus K11. beziehungsweise die vierzehn Eigentumswohnungen hierin werden vollwertig energetisch saniert. Dies erfolgt unter stetiger Begleitung des Energiefachberaters. Hierbei entsteht ein sogenanntes KfW40 EE-Haus. Damit gelangen die Erwerber in die Gunst zweier zinsvergünstigter Kredite, zum einen der NRW.BANK./Nachhaltig Wohnen und zum anderen der KfW-Förderbank/Programm 261.

Diese Darlehen sehen wie folgt aus:

1. NRW.BANK./Nachhaltig Wohnen

  • bei Ersterwerb und Selbstnutzung
  • Darlehenshöhe 60% des Gesamtkaufpreises
  • Konditionen 10 Jahre fest, Zins 2,76% (Stand: Mai24)
2. KfW/Programm261
  • Darlehenshöhe € 150.000.--
  • Konditionen 10 Jahre fest, Zins 2,70% (Stand: Mai24)
  • Tilgungszuschuss mit Fertigstellung in Höhe von 35% (Der Tilgungszuschuss reduziert den zurückzuzahlenden Kreditbetrag und verkürzt somit die Laufzeit.)


Nahe Florapark und Friedenskirche, in absolut ruhiger Seitenlage sowie in perfekter Südausrichtung, bietet sich in hervorragender Infrastruktur und überwiegend gleichwertiger, harmonischer Nachbarschaft, dieses Wohnensemble mit Haupt- und Hofhaus aus dem Ursprungsbaujahr 1951.

Kurze Wege zu Einkauf, kulinarischer Vielfältigkeit sowie Shopping-Touren rund um die Bilker Kirche und der LO (Lorettostraße) sowie der direkte Zugriff auf den Bilker-Bahnhof, sind nur ein paar wenige genannte Kriterien, welche klar hervorstechen.

Vierzehn beeindruckende Eigentumswohnungen beherrschen die kleine Hausgemeinschaft, bei denen die stiltypischen Attribute der 50er Jahre Bauepoche mit alten Steinböden im Treppenhaus, klaren Linien in der Fassadensprache, teilweise respektable Raumhöhen und einladende Wohnküchen unter anderem beeindrucken und begeistern.

Ein-, Zwei-, Drei- und Vier-Raumwohnungen in den Größen von ca. 27,50 bis ca. 108,50 m² Wohnflächen im Haupt- oder Hofhaus, vom Erd- über die Obergeschosse bis in das neu ausgebaute Dachgeschoss mit Sonnenbalkonen in den Bel-Etagen, erhabenem Dachbalkon und dem Baujahr entsprechend, attraktiven Grundrissstrukturen.

Die gesamte Liegenschaft wird bereits in den Gewerken Fassaden, Dach, Haustüranlage, Treppenhaus, neuer Aufzug, neue Balkon- & Terrassenanlagen, Untergeschoss, Hof, Technik, allen Versorgungsleitungen, Heizungen, gesamter Innenausbau in zeitgemäßer Materialwahl sowie Markenqualitäten in die neue Zeit überführt und erfährt hierbei einen frischen und ausdrucksstarken Charakter – Erstbezug nach umfänglicher Modernisierung.

Zu jeder der Refugien gehört selbstverständlich ein Privatkeller zur Unterbringung des Notwendigen.

Lassen Sie sich gerne begeistern von K11. vierzehn unterbilker und einem Angebot in einem der Wohn- und Trendviertel der Landeshauptstadt Düsseldorfs.

Sie sind herzlich eingeladen.

Mehr Weniger

Jetzt anfragen

 

musterwohnung.

gesamtübersicht.

nr. status. belegung. art. etagen. wohnflächen. zimmeranzahl. einbauküche. kaufpreise. grundrisse. 
1 vakant. bezugsfrei. erdgeschosswohnen. erdgeschoss_haupthaus 54,01m2 2 inklusive. 399.500 ansehen
2 vakant. bezugsfrei. erdgeschosswohnen. erdgeschoss_hofhaus 37,01m2 2 inklusive. 295.500 ansehen
3 vakant. bezugsfrei. beletagewohnen. erste obergeschoss_haupthaus_rechts 42,49m2 2 inklusive. 299.500 ansehen
4 verkauft.
3+4 verkauft.
5 reserviert. bezugsfrei. beletagewohnen. erste obergeschoss_hofhaus 27,54m2 1 inklusive. 212.500 ansehen
6 vakant. vermietet. beletagewohnen. zweite obergeschoss_haupthaus_rechts 46,11m2 2 auf anfrage ansehen
7 verkauft.
8 verkauft.
9 vakant. bezugsfrei. beletagewohnen. dritte obergeschoss_haupthaus_rechts 44,28m2 2 inklusive. 318.500 ansehen
10 vakant. vermietet. beletagewohnen. dritte obergeschoss_haupthaus_links 65,65m2 2 auf anfrage ansehen
11 reserviert. bezugsfrei. maisonettewohnen. dritte + vierte obergeschoss_hofhaus 71,08m2 3 559.500 ansehen
12+13 vakant. bezugsfrei. beletagewohnen. vierte obergeschoss_haupthaus 108,28m2 4 828.500 ansehen
14+15 verkauft.
16 vakant. vermietet. hofhaus. hof 197,09m2 5 auf anfrage ansehen
vakant. garagen 32.500

Der Erwerb ist provisionsfrei.

 
Expose anfordern

ausstattung.

Die Bau- und Ausstattungsbeschreibung der K11. darf durchaus als wertig sowie insbesondere als nachhaltig unter Einbezug der vollumfassenden, energetischen Sanierung zu einem KFW40 EE-Haus bezeichnet werden.

Ein paar wenige Auszüge hierzu:

Das Haus im Allgemeinen

  • traditionelle Massivbauweise
  • 50er Jahre Architektur
  • Fassaden im neuen Wärmedämmverbundsystem (WDVS)
  • KFW40 EE-Haus
  • vollwertig neues Dach
  • unter schwarzer Pfanne
  • neue Regenrinnen & Fallrohre
  • neue Balkone und Terrassen
  • inkl. Beläge in Holz
  • neue Fensteranlagen
  • neue Haustüre
  • neue Klingel-/ Video-/ Gegensprechanlage; Fa. Comelit
  • neue Briefkastenanlage
  • zentrale Schließanlage im gesamten Haus
  • neuer Aufzug modernster Bauart
  • Neu-Überarbeitung des Treppenhauses
  • inkl. der vorhanden, alten Steinböden
  • inkl. neuer Leuchten
  • neue Versorgungsleitungen aller Art
  • vollständige Überarbeitung des gesamten Kellerbereiches
  • Fernwärme-Heizungsanlage; Wärmeerzeugung im Haus
  • Einzelgaragen im Hof
  • auf Wunsch mit funkgesteuerten Toranlagen
  • Mehr Weniger


Die bezugsfreien Wohnungen im Speziellen

  • vollwertige Modernisierung nach neuester Materialienwahl
  • weiße Eingangstüren mit Weitwinkelspion; RC2 Sicherheitsklasse
  • neue Video-/ Türsprechanlagen
  • Wände und Decken in Q3 Qualität gespachtelt, geschliffen, geweißt
  • Echtholz-Parkett-Böden; Eiche massiv
  • Holz-Innentüren in Holzzargen; S-Design-Ausführung in weiß
  • Griffe in Edelstahl
  • weißes Schalterprogramm; Gira Modell E2
  • hochwertige Verkabelung; Multimediadosen
  • Feinsteinzeug in den Bädern; großformatig
  • weißes Markensanitär von Villeroy & Boch; Serie Architectura
  • edle Chromarmaturen von Grohe; Serie Eurocube
  • ultraflache Duschen in randlosem Design
  • inkl. maßgefertigten Ganz-Glas-Duschkabinen
  • sowie Raindance-Shower
  • praktische Handtuchheizkörper; Fa. Kemi
  • Spiegel in Sonderanfertigung
  • Hauswirtschafts-/ Abstellräume in den Wohnungen
  • inkl. Anschlüsse für Wasch-/Trockenmaschine
  • schwarz-matte Nolte-Einbauküchen teilweise inklusive
  • mit Gerätschaften von Bauknecht, Bosch sowie Zanussi
  • und schwarzem Retro Stand-Alone-Kühlschrank
  • teilweise besondere Raumhöhen
  • u.v.m.
  • Mehr Weniger


Kontakt aufnehmen

energiekonzept.

Ausweisart: Energiebedarfsausweis
Bedarfskennwert: 11,9 kWh/(m²*a)
Träger: Fernwärme/Luftwärme
Baujahr Gebäude: 1951
Baujahr Wärmeerzeuger: 2002/2024
Effizienzklasse: A+

ein projekt der.

www.hello-mp.de